Ab nach Mexiko

Tipps & Tricks rund um dein Auslandssemester in Mexiko

Die Packliste für Mexiko

Wenn du vor hast nach Mexiko zu reisen, ist eine Packliste die ideale Weise, um dich ideal vorzubereiten und nichts zu vergessen. Mexiko liegt geographisch in Nordamerika. Das bedeutet, für eine Reise nach Mexiko musst du dich anders vorbereiten, als wenn du in Europa in Urlaub fährst. Mit meiner Packliste will ich dir helfen, dich bestmöglich auf deine Reise nach Mexiko vorzubereiten.

Packliste Teil 1 – Visum

Was das Visum anbelangt ist Mexiko zum Glück sehr unkompliziert. Wenn du nicht vor hast länger als 180 Tage in Mexiko zu verbringen, brauchst du dich im Grunde nicht um ein Visum im Voraus kümmern. Bei der Einreise wirst du eine Touristenkarte mit deinen Daten ausfüllen. Diese gilt dann als dein Visum. Die Touristenkarte musst du also gut aufheben, denn bei der Ausreise aus Mexiko musst du sie wieder vorzeigen. Unter anderem wirst du nach deiner Unterkunft während des Aufenthalts gefragt. Du solltest also im Vorfeld bereits ein Hostel oder Hotel gebucht haben, um hier auch etwas angeben zu können.

Auf der Touristenkarte wird auch festgehalten, wie lange du dich in Mexiko aufhalten darfst. Im Normalfall sind das 180 Tage. Es kann aber auch Vorkommen, aus welchem Grund auch immer, dass der Grenzpolizist weniger als 180 Tage einträgt. Überprüfe also genau, was auf deiner Touristenkarte festgehalten wurde. Überschreitest du deine Aufenthaltserlaubnis hältst du dich logischerweise illegal in Mexiko auf. So kannst du natürlich Probleme bei der Ausreise bekommen.

Die Packliste für Mexiko - Infographic

Die Packliste für Mexiko – Infographic

Packliste Teil 2 – Impfungen & Reiseversicherung

Da Mexiko auf dem amerikanischen Kontinent liegt, kannst du dich hier mit ganz anderen Krankheitserregern infizieren als zuhause in Deutschland. Um sicher zu gehen, dass du gegen alle Krankheiten, die es in Mexiko so gibt geimpft bist, solltest du unbedingt bei deinem Hausarzt einen Termin zur Impfberatung machen. Dein Hausarzt weiß am besten, welche Impfungen du brauchst. Verlass dich auf keinen Fall auf Informationen aus dem Internet.

Da wir schon beim Thema Krankheiten sind, solltest du auch unbedingt eine Reiseversicherung für deinen Aufenthalt abschließen. Ohne Reiseversicherung kann dein Urlaub in Mexiko schnell unheimlich teuer werden. Eine Nacht in einem Krankenhaus kann bis zu 500 € kosten. Eine normale Reiseversicherung kostet etwa 30 bis 40 € pro Monat. Das ist kein Vergleich zu den Kosten, die bei deinem längeren Krankenhausaufenthalt entstünden.

Neben Impfungen und Reiseversicherung empfehle ich dir auch gleich im Voraus Tabletten gegen Magenbeschwerden zu kaufen. Das Essen in Mexiko ist zum einen nicht so hygienisch wie in Deutschland und zum anderen befinden sich hier ganz andere Bakterien im Essen. Früher oder später wird dein Magen Probleme machen. Da ist es gut, wenn du bereits Medikamente zur Stelle hast und nicht erst in eine Apotheke musst. Zumal die Apotheker in der Regel kein Englisch sprechen. Wenn du also nicht Spanisch sprechen kannst, bist du ganz schön aufgeschmissen.

Packliste Teil 3 – Kreditkarte und Reisestecker

Ich empfehle dir nicht bereits in Deutschland dein Geld in Pesos zu wechseln. Der Kurs, der dir in den hiesigen Banken angeboten wird ist deutlich schlechter als der wirkliche Wechselkurs. Wechsel lediglich einen kleinen Betrag, 50 € vielleicht. Alles Weitere solltest du mit einer Kreditarte an Bankautomaten vor Ort abheben. Das ist zum einen günstiger, da du so immer den aktuellen Wechselkurs bekommst, und zum anderen auch sicherer. Falls dir dein Geldbeutel geklaut wird ist nicht dein ganzes Geld weg, sondern lediglich etwas Bares und deine Kreditkarte. Die Karte musst du dann natürlich sofort sperren.

Damit du in diesem Fall nicht komplett ohne Geld dastehst, solltest du gleich eine Ersatzkreditkarte mitnehmen. Diese bewahrst du idealerweise nicht in deinem Geldbeutel, sondern irgendwo anders auf. Achte bei der Wahl der Kreditkarte darauf, dass deine Bank nicht allzu viel Gebühren für Auslandseinsätze verlangt.

In Mexiko gibt es andere Steckdosen als in Deutschland. Du benötigst einen Reisestecker des Typs A oder B. Die Netzspannung in Mexiko beträgt 127 Volt und die Frequenz beträgt 60 Herz. Wenn du bereits Spanisch sprichst kannst du ohne Probleme vor Ort günstig einen Reisestecker kaufen. Falls nicht, solltest du in Deutschland einen Reisestecker kaufen.

Die Packliste für Mexiko
4.8 (96%) 5 votes

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 Ab nach Mexiko

Rechtliches:

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung