Ab nach Mexiko

Tipps & Tricks rund um dein Auslandssemester in Mexiko

Mit einer Reiseversicherung bist du sicher in Mexiko

Schließe eine Reiseversicherung für Mexiko ab. Mit einer Reiseversicherung zahlt dir die Versicherung Kosten für Ärzte und Medikamente sowie Aufenthalte im Krankenhaus. Das ist wichtig, denn Ärzte sind teuer in Mexiko. Eine Nacht im Krankenhaus kostet 500 €. Also nur die Übernachtung. Stell dir vor, was eine Behandlung kostet. Die Behandlung einer gebrochenen Schulter kostet 3.000 €. Eine Operation am Knie kostet 10.000 €. In dem Artikel klären wir diese Fragen:

Was kostet eine Reiseversicherung für Mexiko?

Eine Reiseversicherung für Mexiko kostet 20 € bis 60 € pro Monat. Informiere dich am besten direkt bei den Versicherern. Diese Versicherer bieten gute Leitungen für Mexiko:

  • HanseMerkur
  • Würzburger
  • Allianz
  • ERV

Ich empfehle dir die Allianz und die HanseMerkur.

Die Allianz hat eine Versicherung für 17 € pro Monat. Sie gilt für Urlaub und geschäftliche Reisen. Dazu zählt auch ein Studium. Der Vorteil des Angebots der Allianz ist die „Real-Time“ Notfallkarte. Damit zahlt die Allianz direkt vor Ort. Du musst nicht in Vorkasse gehen und das Geld später bei der Versicherung einfordern. Bei anderen Versicherern zahlst du Kosten für Ärzte im Voraus. Wenn du der Versicherung die Quittung zeigst, bekommst du die Kosten zurück. Die Allianz hat zudem eine Notfallzentrale in vielen Sprachen. Das heißt, die Allianz hilft dir als Vermittler zwischen dir und dem Arzt. Wenn du kein Spanisch sprichst, ist das sehr nützlich.

Die HanseMerkur hat eine Versicherung für 1,90 € pro Tag an. Das sind 57 € im Monat. Das Angebot erstattet Kosten für Behandlungen, Bergungen und Betreuungen.

Wichtig ist nur, schließe eine Reiseversicherung für Mexiko ab. Denn wirst du schwer krank oder hast einen Unfall, kommen hohe Kosten auf dich zu. Das Geld sparst du besser für Ausflüge an den Strand oder zu Maya-Ruinen.

Was kostet eine Reiseversicherung für Mexiko?

Eine Reiseversicherung für Mexiko kostet 20 € bis 60 € pro Monat. Informiere dich am besten direkt bei den Versicherern. Diese Versicherer bieten gute Leitungen für Mexiko:

  • HanseMerkur
  • Würzburger
  • Allianz
  • ERV

Ich empfehle dir die Allianz und die HanseMerkur.

Die Allianz hat eine Versicherung für 17 € pro Monat. Sie gilt für Urlaub und geschäftliche Reisen. Dazu zählt auch ein Studium. Der Vorteil des Angebots der Allianz ist die „Real-Time“ Notfallkarte. Damit zahlt die Allianz direkt vor Ort. Du musst nicht in Vorkasse gehen und das Geld später bei der Versicherung einfordern. Bei anderen Versicherern zahlst du Kosten für Ärzte im Voraus. Wenn du der Versicherung die Quittung zeigst, bekommst du die Kosten zurück. Die Allianz hat zudem eine Notfallzentrale in vielen Sprachen. Das heißt, die Allianz hilft dir als Vermittler zwischen dir und dem Arzt. Wenn du kein Spanisch sprichst, ist das sehr nützlich.

Die HanseMerkur hat eine Versicherung für 1,90 € pro Tag an. Das sind 57 € im Monat. Das Angebot erstattet Kosten für Behandlungen, Bergungen und Betreuungen.

Wichtig ist nur, schließe eine Reiseversicherung für Mexiko ab. Denn wirst du schwer krank oder hast einen Unfall, kommen hohe Kosten auf dich zu. Das Geld sparst du besser für Ausflüge an den Strand oder zu Maya-Ruinen.

Was sind die Leistungen einer Reiseversicherung für Mexiko?

Leistungen einer Reiseversicherung für Mexiko

Leistungen einer Reiseversicherung für Mexiko

Hinweis:

Besorge dir eine Reiseversicherung, die mindestens die Kosten für Ärzte und Krankenhäuser in Mexiko erstattet. Das sind wichtige Basis-Leistungen. Lies dir die Leistungen genau durch, bevor du eine Versicherung abschließt.

Viele Versicherer bieten diese Leistungen:

  • Medikamente
  • Rettungskosten bei Unfällen
  • Alternative Behandlungen
  • Untersuchungen für Schwangere
  • Rücktransport nach Deutschland

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Mit einer Reiseversicherung bist du sicher in Mexiko
4.8 (95%) 4 votes

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 Ab nach Mexiko

Rechtliches:

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung