Ab nach Mexiko

Tipps & Tricks rund um dein Auslandssemester in Mexiko

Der beste Weg von Mexiko nach Guatemala

Mexiko teilt sich im Süden eine Grenze mit Guatemala. In Guatemala sind schöne Strände und Ruinen von Maya und Azteken. Zudem liegt Guatemala auf dem Weg nach Mittel- und Südamerika. In dem Beitrag zeige ich dir den besten Weg von Mexiko nach Guatemala.

Von Mexiko nach Guatemala

Von Mexiko nach Guatemala

Die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala ist gefährlich. Hier ist eine Liste mit wichtigen Punkten:

  • Du brauchst Spanisch.
  • Sei früh an der Grenze.
  • Wenn du aus Mexiko ausreist, zahlst du eine Gebühr von 300 bis 500 Pesos.
  • Wenn du in Guatemala einreist, zahlst du eine Gebühr von 10 bis 20 Quetzales.
  • In der Grenzstadt in Guatemala sind keine Bankautomaten.

Von Tuxtla nach Ciudad Cuauhtémoc

Die Reise nach Guatemala startest du am besten in Tuxtla. Das ist die Hauptstadt von Chiapas. In ihr leben 500.000 Menschen. Tuxtla hat einen schönen Zócalo und nicht weit von der Stadt ist der Cañón del Sumidero. Das ist ein Canyon mit 1.000 Meter hohen Felswänden. Nimm dir die Zeit und bleibe ein bis zwei Tage in Tuxtla.

So kommst du nach Ciudad Cuauhtémoc

Du fährst mit Bussen und Collectivos nach Ciudad Cuahtémoc.

Achtung:

Sei schon morgens an der Grenze in Ciudad Cuahtémoc. Die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala ist gefährlich. Halte dich nicht nachts an ihr auf.

 

Hinweis:

Von Tuxtla fährt kein Bus direkt nach Ciudad Cuahtémoc. Du steigst zwei Mal um, in San Cristóbal de las Casas und in Comitán. Der Weg dauert ohne Umsteigen 6 Stunden.

  1. Fahre von Tuxtla mit einem Collectivo nach San Cristóbal de las Casas. Die Fahrt dauert 1,5 Stunden.
  2. Fahre von San Cristóbal mit dem Bus nach Comitán. Die Fahrt dauert wieder 1,5 Stunden.
  3. Fahre von Comitán mit einem Collectivo nach Ciudad Cuauhtémoc. Die Fahrt dauert 3 Stunden.

Nun bist du in Ciudad Cuauhtémoc.

San Cristóbal de las Casas und Comitán sind wirklich schön. Nimm dir die Zeit und besichtige die Städte. Bleibe einen Tag in San Cristóbal und fahre am nächsten Morgen weiter nach Comitán. Hier bleibst du auch einen Tag und fährst am nächsten Morgen an die Grenze. So kommst du sicher morgens an der Grenze an. Wenn du direkt von Tuxtla an die Grenze fahren willst, fährst du nachts los, um morgens an der Grenze zu sein.

Von Ciudad Cuauhtémoc nach La Mesía

Hinweis:

In La Mesía sind keine Bankautomaten. Hebe in Ciudad Cuahtémoc genug Geld ab. Für das alles brauchst du Geld:

  • Gebühr bei der Ausreise aus Mexiko: 300 – 500 Pesos
  • Taxi nach La Mesía: 50 – 100 Pesos
  • Gebühr bei der Einreise nach Guatemala: 10 – 20 Quetzales
  • Weiterreise nach Huehuetenango 10 – 20 Quetzales
  • Geld für Essen und Trinken

Ciudad Cuauhtémoc ist die letzte Stadt in Mexiko. Die Collectivos lassen dich direkt vor dem Immigrationsbüro aussteigen. Hier holst du den Ausreisestempel. Um ihn zu bekommen, zahlst du eine Gebühr von 300 bis 500 Pesos. Ohne Ausreisestempel kannst du nicht nach Guatemala einreisen.

Von Ciudad Cuauhtémoc fährst du mit einem Taxi zum Grenzübergang in La Mesía. Obwohl Ciudad Cuauhtémoc die letzte Stadt auf mexikanischer Seite ist, ist hier nicht der Grenzübergang. Der ist 500 Meter weiter in La Mesía. La Mesía ist bereits in Guatemala.

Hinweis:

Denke daran, Geld zu wechseln in La Mesía. Zum Geld wechseln brauchst du mexikanische Pesos.

Die Währung in Guatemala heißt Quetzal. Deine Pesos wechselst du mit Männern auf der Straße vor dem Immigrationsbüro. Du wirst keine Wechselstuben in La Mesía finden.

Die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala ist offen. Du läufst einfach durch die Grenze und bist in Guatemala. Direkt nachdem du die Grenze passiert hast findest du auf der rechten Seite das Immigrationsbüro von Guatemala. Um den Einreisestempel zu bekommen, zahlst du eine Gebühr. Wenn du keinen Einreisestempel holst, hältst du dich illegal in Guatemala auf.

Bleibe nicht zu lange in La Mesía. Die Stadt wirkt gefährlich. Fahr am besten direkt nach Huehuetenango weiter. Den Busbahnof in La Mesía findest du, wenn du immer geradeaus läufst. Er ist 500 Meter vom Grenzübergang entfernt.

Huehuetenango ist die nächst größere Stadt. Dort ist ein großer Busbahnhof, von wo aus Busse in viele Städte fahren.

Sicherheit an der Grenze

Die Region rund um die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala ist gefährlich. Hier ist eine Liste mit wichtigen Punkten:

  • Sei schon morgens an der Grenze.
  • Überquere die Grenze am Tag.
  • Wenn du am späten Nachmittag in Ciudad Cuauhtémoc ankommst, suche dir ein Hotel für die Nacht.
  • Fahre am Tag von La Mesía nach Huehuetenango.
  • Wenn du abends in Huehuetenango ankommst, suche dir ein Hotel am Busbahnhof für die Nacht.
  • Halte die nicht nachts in Huehuetenango auf.

Begriffserklärungen:

Collectivo

„Collectivos“ sind VW-Transporter. Sie dienen als Busse. In Städten haben sie eigene Routen, wie Busse.

Collectivos sind so gefährlich wie Busse. Behalte deine Wertsachen immer im Auge. Fahre nur bei Tag mit Collectivos.

Auch zwischen naheliegenden Städten fahren Collectivos. Mexikaner nutzen sie auch gerne für organisierte Touren zu Sehenswürdigkeiten.

Eine Fahrt in der Stadt ist günstiger als mit einem Bus. Rechne mit 4 bis 6 Pesos. Für längere Strecken zahlst du mehr.

Zócalo

Der „Zócalo“ ist der zentrale Platz mexikanischer Städte. Also wie der Marktplatz in deutschen Städten. Jede mexikanische Stadt hat einen Zócalo. Sie sind beliebte Ausflugsziele. Je nach Stadt findest du am Zócalo Restaurants, Bars, Museen und Hotels. Oft ist auch die größte Kirche der Stadt am Zócalo.

Hier spielt sich das Leben der Stadt ab. Du findest viele Händler auf der Straße, die dir Essen oder Souvenirs anbieten. Oft finden Veranstaltungen am Zócalo statt. Und zu Festen sind die zentralen Plätze immer schön geschmückt. Vor allem zu Weihnachten und am Nationalfeiertag Mexikos.

Der beste Weg von Mexiko nach Guatemala
Wie findest Du den Artikel?

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 Ab nach Mexiko

Rechtliches:

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung