Ab nach Mexiko

Tipps & Tricks rund um dein Auslandssemester in Mexiko

Wie gefährlich ist Mexiko?

Du stellst dir die Frage, wie gefährlich Mexiko ist? In den Medien wird Mexiko als gefährlich sehr dargestellt. Aber stimmt das auch? Ist Mexiko wirklich so gefährlich? In diesem Beitrag beantworte ich dir diese Fragen. So fällt dir die Entscheidung leichter, nach Mexiko zu gehen.

Das lernst du in dem Beitrag:

  • Wie sicher bin ich im mexikanischen Alltag?
  • Wie verhalte ich mich im mexikanischen Alltag?
  • Brauche ich Kenntnisse in Spanisch?
  • Wie sicher sind Taxis?
  • Wie sicher ist Mexiko-Stadt?
  • Welche Orte sind gefährlich?
  • Was mache ich mit meinen Wertsachen auf Reisen?
  • Wie reise ich durch Mexiko?
  • Wie gefährlich sind Erdbeben?

Wie sicher bin ich im Alltag?

Wenn du dich an die Grundregeln hältst, bist du sicher im mexikanischen Alltag:

  • Gehe nachts nicht alleine auf die Straße.
  • Fahre nicht alleine Taxi.
  • Trage keine teuren Sachen wie Uhren und Schmuck.

Das Wichtigste ist, gehe nachts nicht alleine auf die Straße. Wenn du ausgehst, ruf dir ein Uber. Auch wenn du nur kurz um die Ecke willst, gehe nicht alleine raus. Selbst vermeintlich sichere Gegenden können nachts gefährlich sein.

Am Tag aber besteht keine Gefahr auf mexikanischen Straßen. Zumindest in sicheren Vierteln. Manche Viertel sind aber auch am Tag gefährlich. Informiere dich, welche das sind. Meide sie und gehe auch nicht in einer Gruppe dort hin.

Wie verhalte ich mich richtig im mexikanischen Alltag?

Verhalte dich unauffällig im mexikanischen Alltag. Mexikaner haben die Ansicht, Europäer sind reicher als sie. Wenn sie dich für einen Ausländer halten, denken sie, du hast viel Geld. Bei dir ist viel zu holen. Wenn du dich in einem ärmeren Viertel aufhältst, ist das gefährlich. Passe dich an die Mexikaner an, so fällst du nicht auf. Hier sind ein paar Regeln, die dir dabei helfen:

  • Trage in der Öffentlichkeit keine teuren Sachen wie Uhren und Schmuck.
  • Laufe nicht mit dem Handy oder Geldbeutel in der Hand.
  • Kleide dich durchschnittlich. Mexikaner tragen selten kurze Hosen. Egal wie heiß der Tag ist, trage lange Hosen. Mit kurzen Hosen fällst du sofort auf.
  • Rede Spanisch.

Nimm deine Kreditkarte nur mit, wenn du Geld abheben wirst. Lass sie ansonsten zu Hause. Das ist sicherer. Falls du überfallen wirst, ist nur dein Geld weg und nicht auch die Kreditkarte. Dasselbe gilt für den Reisepass und das Visum. Kopiere dir den Pass und das Visum und trage die Kopien bei dir.

Sei besonders vorsichtig, wenn du feiern gehst. Ich rate dir folgendes:

  • Lass deine Kreditkarte zu Hause.
  • Lass deinen Reisepass zu Hause.
  • Lass dein Visum zu Hause.
  • Plane vorher, wie viel Geld du ausgeben wirst. Nimm nur das Nötigste mit.
  • Fahre nicht alleine mit einem Taxi oder Uber.
  • Falls du mit einem Uber fährst, teile deine Fahrt mit Freunden.

Halte dich unbedingt an die Regeln. Betrunkene werden oft beklaut.

Brauche ich Kenntnisse in Spanisch?

Spanisch ist die Landessprache Mexikos. Um im mexikanischen Alltag zurecht zu kommen, brauchst du Kenntnisse in Spanisch. Deine Freunde von der Uni werden zwar Englisch sprechen, im Alltag hilft dir Englisch aber nicht. Du brauchst Grundkenntnisse in Spanisch. Ohne Spanisch wirst du große Probleme haben. Wie wirst du dir ein Taxi oder einen Taco bestellen? Weder Taxifahrer noch Taco-Verkäufer sprechen Englisch. Besuche im Vorfeld den A1-Kurs in Spanisch. Das hilft dir, dich am Anfang zurecht zu finden.

Wie sicher sind Taxis?

Taxis sind nicht sicher in Mexiko. Fahre nicht alleine Taxi. Halte Taxis nicht auf der Straße an. Im schlimmsten Fall wirst du entführt. Uber und Cabify sind sicherer. Bestelle dir lieber ein Uber. Fahre nur mit einem Taxi, wenn kein Uber verfügbar ist.

An Busbahnhöfen und Flughäfen sind zertifizierte Taxis. Sie sind sicher.

Halte dich an das alles. Dann ist Mexiko viel sicherer, als du denkst. Sei wachsam und handle mit gesundem Menschenverstand, dann wirst du eine schöne Zeit in Mexiko haben.

Wie sicher ist Mexiko-Stadt?

Wenn du in Mexiko studierst, wirst du bestimmt die Hauptstadt besuchen. Mexiko-Stadt ist gefährlicher als die Studentenstädte Puebla und Querétaro. Achte gut auf deine Wertsachen. Nimm nur das Nötigste mit. In der U-Bahn und in Bussen sind viele Langfinger unterwegs. Die Langfinger sind so flink, sie klauen dir dein Handy sogar aus der Hand.

 

Wie sicher bin auf Reisen?

Viele Regionen Mexikos sind sicher. Andere hingegen sind gefährlich. Diese Bundesstaaten und Städte sind gefährlich:

  • Tamaulipas
  • Coahuila
  • Chihuahua
  • Nuevo León
  • Zacatecas
  • Durango
  • Sinaloa
  • Michoacán
  • Guerrero
  • Morelos
  • Veracruz
  • Tijuana
  • Ciudad Juárez
  • Reynosa
  • Matamoros
  • Tampico
  • Acapulco
  • Torreón

Meide diese Bundesstaaten und Städte. Im Rest des Landes ist Reisen sicherer.

Brauche ich Spanisch beim Reisen?

Beim Reisen brauchst du weniger Spanisch, wie wenn du in Mexico studierst. In Touristengebieten sprechen viele Mexikaner Englisch. Gerade in Cancún und Playa del Carmen kommst du weit mit Spanischkenntnisse. Das fängt mit den Bustickets an. Die Verkäufer an den Schaltern sprechen kein Englisch. Lerne wichtige Wörter und Fragen.

Was mache ich mit meinen Wertsachen?

Wenn du durch Mexiko reist, brauchst du wichtige Dokumente wie deinen Reisepass und dein Visum bei dir. In Bussen werden oft Personenkontrollen durchgeführt. Besonders in Grenzgebieten passiert das oft. Bei einer Personenkontrolle, brauchst du deinen Reisepass und dein Visum. Nimm beide Dokumente mit, wenn du in einem Bus unterwegs bist. Ich meine damit Fernbusse und nicht Busse des Nahverkehrs.

Wenn du in einem Hostel unterkommst, lass deinen Pass und das Visum dort. Schließe die beiden Dokumente in einem Safe oder Schrank ein. Nimm sie nicht mit auf Ausflüge. Dasselbe gilt für deine Kreditkarte. Nimm sie nur mit, wenn du Geld abheben wirst.

Wie reise ich in Mexiko?

Mexiko gefährlich - Ein Bus von Primeraplus

Ein Bus von Primeraplus

Mexiko hat ein gutes Busnetz. Deshalb sind Busse die beste Option zum Reisen. Du wirst keine Züge in Mexiko finden. Eine Busfahrt kostet so viel, wie eine Fahrt mit einem Fernbus in Deutschland. Die Busse in Mexiko sind sicher.

Mexiko gefährlich - Ein Bus von ADO von innen

Ein Bus von ADO von innen

In den gefährlichen Regionen aber werden Busse manchmal von bewaffneten Personen angehalten. Gerade bei günstigen Buslinien ist das möglich. Ich rate dir mit den teureren Bussen wie Primeraplus, ADO, Futura und ATN zu reisen. Sie sind sicherer.

Da Mexiko sehr groß ist, ist Fliegen manchmal die bessere Option. Die Busfahrt von Mexiko-Stadt nach Cancún beispielsweise, dauert 24 Stunden. Nimm für solche Distanzen lieber ein Flugzeug. Das ist zwar teurer, aber schneller.

Erdbeben in Mexiko

An der Pazifikküste Mexikos treffen die Nordamerikanische Kontinentalplatte und die Cocos-Platte aufeinander. Wenn sich die beiden Platten aufeinander zubewegen, entstehen Erdbeben. Davon betroffen sind primär die Bundesstaaten an der Pazifikküste, also Oaxaca und Chiapas. Wegen des sumpfigen Bodens in Mexiko-Stadt, ist die Hauptstadt Mexikos auch von Erdbeben gefährdet.

2017 bebte die Erde gleich drei Mal kurz hintereinander. Im September erschütterten drei starke Erdbeben Chiapas, Oaxaca, Puebla, Morelos und Mexiko-Stadt. Die Erdbeben fanden am 07., 19. und am 23. September statt. Zwei davon mit Epizentren in Oaxaca und eines mit Epizentrum in Puebla. Die Beben hatten jeweils eine Stärke von 8,1, 7,1 und 6,1.

Wie gefährlich ist Mexiko?
5 (100%) 4 votes

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 Ab nach Mexiko

Rechtliches:

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung